Der Verein Gewerbe Speicher unterstützt Ruedi Herzig als Kandidaten für das Amt des Gemeindepräsidenten.

Der erste Wahlgang für das Gemeindepräsidium ist Geschichte. Der Wahlkampf jedoch ist noch im vollen Gange. Der Verein Gewerbe Speicher hat dem Kandidaten Ruedi Herzig vor dem zweiten Wahlgang einige Fragen gestellt.

Fragen vom Gewerbeverein an den Kandidaten Ruedi Herzig

Lieber Ruedi. Wie hast du vom Wahlresultat erfahren? Wie ging es dir an diesem Sonntag?
Mit Spannung habe ich auf den Anruf vom amtierenden Gemeindepräsidenten gewartet. Als seine Nummer auf dem Display erschien, stieg die Spannung noch mehr und die Freude war gross, als ich erfuhr, dass ich die meisten Stimmen erhalten habe.
Mit meiner Frau und Freunden genoss ich den schönen Tag draussen mit grillieren. Durch diese Ablenkung lief der Tag
entspannt ab.

Unter anderem wirst du ja vom Verein Gewerbe Speicher unterstützt. Wie konntest du die Gewerbetreibenden von dir überzeugen?
Ich denke, dass mit ein Grund ist, dass ich nach Möglichkeit im Dorf das einheimische Gewerbe unterstütze. Wann immer es in der Wohnung etwas zu erneuern, beim Auto etwas zu reparieren gibt, wenn die Haare zu lang sind, wenn meine Frau einen Blumenstrauss bekommen soll, wenn ich als mit-Leib-und Seele-Grilleur Fleisch aussuchen möchte oder ganz einfach die alltäglichen Sächeli einkaufe: Nach Möglichkeit im Dorf.
Vielleicht auch dadurch, dass sie mich kannten, dass ich bodenständig bin und ich mich mit der Situation der verschiedenen „Gwerbler“ auseinandersetze und auch immer zeige, wie wichtig es ist, ein funktionierendes Gewerbe im Dorf zu haben

Welche Erfahrungen hast du mit dem lokalen Gewerbe gemacht?
Ich kann das lokale Gewerbe nur loben! Man wird freundlich, zuvorkommend und ehrlich bedient, als Kunde wahrgenommen und geschätzt.

Wie könnten das Gewerbe und die Gemeinde noch besser zusammenarbeiten?
Die Gemeinde kann Rahmenbedingen für gewisse Arbeiten setzen, welche vom einheimischen Gewerbe erfüllt werden können.
Ich persönlich fand schon immer, dass zu vergebende Arbeiten in einer Gemeinde nach Möglichkeit vom einheimischen Gewerbe ausgeführt werden sollten, natürlich unter Konkurrenz. Doch sehe ich bei vielen Gemeindeanlässen, dass Rücksicht auf Angebote im Dorf genommen wird.

Mit welchem Gefühl gehst du in den zweiten Wahlgang?
Ich rechnete von Anfang an mit einem zweiten Wahlgang. In diese zweite Runde starte ich mit vollem Elan und natürlich mit dem Wunsch, die Wähler für mich zu gewinnen, sie zu überzeugen, dass ich der Richtige für das Amt bin. Und ich hoffe auf eine hohe Stimmbeteiligung.

Liebe Mitglieder, liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Speicher: gehen Sie am 13.05.2018 abstimmen. Bestimmen Sie die Zukunft unseres Dorfes mit.

Der Verein Gewerbe Speicher empfiehlt Ruedi Herzig zur Wahl als neuen Gemeindepräsidenten von Speicher.
Mit seiner langjährigen Führungserfahrung als Leiter Betriebsstelle der PostAuto Region Ostschweiz und ehemaliger Gemeinderat mit dem Ressort Finanzen in der Gemeinde Schönengrund, verfügt Ruedi Herzig über das nötige Fachwissen und die Fähigkeit, das Amt des Gemeindepräsidenten auszuüben.

Für den Verein Gewerbe Speicher
Philipp Künzli
Präsident